Château La Tour Carnet, Grand Cru Classé
40 Fotos
Château La Tour Carnet, Grand Cru Classé

Buchen Sie Ihren Besuch unter
Château La Tour Carnet, Grand Cru Classé

Bordeaux Weingut / Winzer Saint-Laurent-Médoc
One of the oldest properties in the Médoc, La Tour Carnet’s beautiful medieval tower houses the treasures of troubadours, the spirit of Michel de Montaigne and La Boétie… and a majestic suite decorated in keeping with the château’s history.
The château has enormous character and contemplates its 900 years of history in the water of the surrounding moat, only crossed by an elegant drawbridge. Whether tasting the wine – a classified growth from the Haut Médoc appellation – or celebrating an annual literary prize, Château La Tour Carnet captivates both writers and fine wine enthusiasts.

The terroir of Château La Tour Carnet is a mosaic of multi diversity land. The use of the most modern techniques such as drone acquired by Bernard Magrez to analyze the plots, has optimized the virtues of this land by assigning the most suitable varieties: the hill is a soil conducive to Merlots, hillsides rather the Cabernets.

But obtaining exceptional grapes would be nothing without careful winemaking techniques to make the best of it. This is why, for several years, Château La Tour Carnet returned to traditional methods that rely heavily on manual labor.

It is a patchwork of soils composed, in the far west, of sand and gravel, becoming siliceous-gravel, siliceous-clay and calcareous-clay toward the west and center. To the east are the gravel slopes of the finest vineyards, including La Tour Carnet. Here, the soil is mainly composed of graves (fluvial pebbles, gravel and sand) from the Gunzian glacial era and is very similar to the neighboring appellations of Pauillac and Saint-Julien.
With its south-southwest exposure, a large part of the calcareous clay subsoil slopes are covered in a thick layer of Garonne River and Pyrenean graves. On this broad border of gravel slopes are located the finest vineyards. The 1855 classification confirmed this reality, and especially distinguished the Château La Tour Carnet. In the western part of the estate is ridge of asteriated limestone with Sannois clay slopes. This is the “Butte de La Tour Carnet” a geological curiosity that still leaves experts in wonder. The eastern part stretches across the south-southwest facing slopes of a gravelly hill typical of Médoc's grands crus. The calcareous clay subsoil is covered with a thick layer of Garonne and Pyrenees graves. The final part in the north consists of a large plateau of fine graves.
Years of painstaking experimentation have enabled us to get the very best from these soils by planting them with the most-suitable grape varieties—the Butte is most suitable for Merlots, while the slopes are best suited to Cabernets.

For the winemaking, any plant debris likely to bring a “grassy” flavor is thus removed to focus on the roundness characteristic of Château La Tour Carnet's wine. The flow of the grapes by gravity, the use of oak vats and hand-plunging that we do are a return to the traditional methods used in the Médoc region in the past. The aim of these techniques is to obtain a complex, silky wine, with powerful balanced tannins and great aromatic persistence.
Barrels hold the new vintage and are gathered together in the impressive amphitheater-shaped cellars of the Château La Tour Carnet.
Grand Vins are matured in barrels for 18 months. A month before bottling, the wine is returned to vats to round it off and then is blended, the final step that will reveal Château La Tour Carnet's vintage.

Unser Wein

Rebsorten verwendet

Moscatel Sémillon Sauvignon Blanc Petit Verdot Cabernet Franc Cabernet Sauvignon Merlot

Labels & Auszeichnungen

Gewinner der Weintourismus-Trophäen Terre de vin

Gewinner der Weintourismus-Trophäen Terre de vin

Medien, die sich auf Wein, Weintourismus und die Kunst des Lebens in Frankreich spezialisiert haben
Route berechnen

Château La Tour Carnet, Darrous, Saint-Laurent-Médoc, France Frankreich

Fotos

  • Château La Tour Carnet, Grand Cru Classé
  • Visit and tasting
  • Wine & chocolate workshop
  • Wine & cheese workshop
  • From research to innovation
  • The gourmet promenade
  • B-Winemaker: Grands Chênes grape varieties
  • B-Winemaker: Tour Carnet grape varieties
  • The Quatuor

Gästebewertungen

4.5
(4 Bewertungen)
User Avatar
Aymeric O. fr kennzeichnen vor 2 Monaten
The gourmet promenade (Mit Mitarbeitern)

Visite professionnelle avec des collaborateurs. Très belle visite qui leur a permis de découvrir le monde du vin. Je recommande


User Avatar
Severine A. fr kennzeichnen vor 6 Monaten
Visit and tasting (Als ein Paar)

Très bon accueil … une visite absolument magique avec des explications claires et captivantes. La dégustation était vraiment super !!! À faire sans aucune retenue.


User Avatar
Simon D. fr kennzeichnen vor 8 Monaten
Visit and tasting (Als ein Paar)

Magnifique domaine. Visite très agréable avec visite de l’intérieur du château, des chais puis dégustations de trois vins. Nous recommandons largement.


User Avatar
Clement perochon fr kennzeichnen vor 11 Monaten
Visit and tasting (Als ein Paar)

Parfait

Über die Leute

Unter dem Impuls von Bernard Magrez kehrt Château La Tour Carnet seit einigen Jahren zu traditionellen Methoden zurück, die stark auf Handarbeit angewiesen sind. Am Ende der Ernte wird der Inhalt der Kisten sorgfältig auf einen Sortiertisch geschüttet. Unerwünschte Elemente (Blattstiele, Blattstücke usw.) und grüne oder beschädigte Büschel werden dann entfernt. Die Ernte wird dann entrappt, um die Beeren von den Stielen zu trennen. Die Beeren werden erneut auf einem neuen Sortiertisch selektiert. Der größte Teil des Pflanzenmaterials, das wahrscheinlich einen "krautigen" Geschmack bringt, wird dann zugunsten der Rundheit entfernt, die im Château La Tour Carnet angestrebt wird.
Über Winzer - Château La Tour Carnet, Grand Cru Classé - Foto - Winalist

Häufig gestellte Fragen

Ist Château La Tour Carnet, Grand Cru Classé heute geöffnet? +
Wir laden Sie ein, die Verfügbarkeit von Besuchen zu überprüfen, indem Sie hier klicken .
Ist Château La Tour Carnet, Grand Cru Classé an Wochenenden geöffnet? +
Château La Tour Carnet, Grand Cru Classé ist am Wochenende geöffnet. Um in Echtzeit zu prüfen, ob ein Besuch bei Château La Tour Carnet, Grand Cru Classé verfügbar ist, klicken Sie hier .
Welche Arten von Erfahrungen werden von Château La Tour Carnet, Grand Cru Classé vorgeschlagen? +
Château La Tour Carnet, Grand Cru Classé proposes besuche und verkostungen, önologische werkstätten, mahlzeiten:
Muss ich buchen, um Château La Tour Carnet, Grand Cru Classé zu besuchen? +
Um Ihren Platz zu sichern und unter den besten Bedingungen empfangen zu werden, ist es besser, vor Ihrer Abreise zu buchen. Sie können bis 3 Tag(e) vorher kostenlos buchen, indem Sie hier klicken .
Wie lauten die Stornierungsbedingungen für Château La Tour Carnet, Grand Cru Classé? +
Sie können Ihre Buchung bis 24 Stunde(n) vor Beginn Ihres Erlebnisses kostenlos stornieren. Nach Ablauf dieser Frist bitten wir Sie, sich mit uns in Verbindung zu setzen, damit unsere Teams helfen können.
Bietet Château La Tour Carnet, Grand Cru Classé Erlebnisse für Gruppen an? +
Die maximale Aufnahmekapazität von Château La Tour Carnet, Grand Cru Classé beträgt 10 Person(en). Um mehr zu erfahren und zu buchen, klicken Sie hier . Sie können auch eine spezifische Anfrage stellen, wenn Ihre Gruppe größer ist, indem Sie hier klicken
Was kostet ein Besuch bei Château La Tour Carnet, Grand Cru Classé? +
Der Preis für Château La Tour Carnet, Grand Cru Classé Erlebnisse variiert zwischen 15,00 € und 99,00 €. Um mehr zu erfahren und önologische werkstatt zu buchen, klicken Sie hier
Das könnte dir auch gefallen in Bordeaux

Besuchen Sie das Château La Tour Carnet

Im Herzen der Weinberge des Médoc lädt Sie das Château La Tour Carnet zu einem unvergesslichen Erlebnis ein. Wenn Sie das Château La Tour Carnet besuchen , können Sie die Räume des Châteaus betreten und seine außergewöhnlichen Weinberge entdecken. Je nach gewähltem Erlebnis können Sie die Weine dann alleine oder zusammen mit Schokolade oder Käse probieren. Blenden Sie Ihren eigenen Wein? Es ist auch mit dem B-Winzer-Workshop möglich, der Ihnen anbietet, mit Ihrer Flasche Ihrer Montage und Personalisierung zu gehen. Und ja, um die Neugierigsten unter Ihnen zufrieden zu stellen, organisiert das Weingut Workshops, in denen Sie Ihre Lieblingsweine mischen und mit einer Flasche eines einzigartigen Weins verlassen können.

Die Geschichte des Château La Tour Carnet

Um zu verstehen, was den Reichtum und die einzigartige Persönlichkeit der Weine von La Tour Carnet ausmacht, ist es notwendig, sowohl zu verstehen, was die Originalität seines Terroirs als auch was Exzellenz in seinem Weinbau und seinen Weinherstellungstechniken ausmacht. Es ist die Vielfalt des Terroirs von Saint-Laurent en Médoc, die es einzigartig macht. Es ist ein Mosaik, das sich im äußersten Westen aus sandig-kiesigem Land zusammensetzt und im Westen und in der Mitte siliko-kiesig, siliko-lehmig und ton-kalkig wird. Im Osten, auf den kiesigen Hängen, auf denen sich die besten Weinberge befinden, darunter der von La Tour Carnet, ist die Struktur der Böden, die hauptsächlich aus Gunzian-Kies besteht, sehr ähnlich der der angrenzenden Appellationen Pauillac und Saint Julien . Ein großer Teil der nach Südsüdwesten ausgerichteten Hänge mit kalkhaltigem Tonuntergrund ist mit einer dicken Schicht aus Garonne- und Pyrenäenkies bedeckt. An dieser breiten Grenze aus kiesigen Hängen befinden sich die besten Weinberge. Die Klassifizierung von 1855 bestätigte diese Realität, indem sie Château La Tour Carnet ausdrücklich als Grand Cru Classé auszeichnete. Der westliche Teil der Domäne wird von einem Hügel aus Seestern-Kalkstein eingenommen, dessen Hänge mit Sannois-Tonen bedeckt sind. Es ist die „Butte de La Tour Carnet“, eine geologische Kuriosität, über die sich die Fachwelt noch heute wundert. Der östliche Teil des Terroirs erstreckt sich seinerseits auf nach Süden / Südwesten ausgerichteten Hängen mit einer kiesigen Hügelkuppe, einem Hügel, der typisch für die großen Weine des Médoc ist. Der Kalkstein-Ton-Untergrund ist mit einer dicken Schicht aus Garonne- und Pyrenäenkies bedeckt. Die letzte Einheit nördlich des Schlosses besteht aus einem großen Plateau aus feinem Kies. Zahlreiche Experimente, die im Laufe der Jahre unermüdlich durchgeführt wurden, zuletzt die Anschaffung einer Drohne zur Analyse der Parzellen, haben es ermöglicht, die Vorzüge dieser Parzellen zu optimieren, indem ihnen die am besten geeigneten Rebsorten zugewiesen wurden: Die Butte ist ein für Merlots günstiges Terroir , die Pisten, eher zu Cabernets. Unter dem Impuls von Bernard Magrez kehrt Château La Tour Carnet seit einigen Jahren zu traditionellen Methoden zurück, die stark auf Handarbeit angewiesen sind. Am Ende der Ernte wird der Inhalt der Kisten sorgfältig auf einen Sortiertisch geschüttet. Unerwünschte Elemente (Blattstiele, Blattstücke usw.) und grüne oder beschädigte Büschel werden dann entfernt. Die Ernte wird dann entrappt, um die Beeren von den Stielen zu trennen. Die Beeren werden erneut auf einem neuen Sortiertisch selektiert. Der größte Teil des Pflanzenmaterials, das wahrscheinlich einen "krautigen" Geschmack bringt, wird dann zugunsten der Rundheit entfernt, die im Château La Tour Carnet angestrebt wird. Die Trauben werden in einem Bottich deponiert, der über den Gärtanks transportiert und entleert wird, diese Schwerkraftfüllung vermeidet das Pumpen der Ernte. Die meisten großen Weine werden in Holzfässern vinifiziert, die regelmäßig erneuert werden, und in Zementfässern der neuen Generation, die den aromatischen Ausdruck der Weine fördern. Seit einigen Jahren kehrt man im Médoc zu den traditionellen Methoden der Vergangenheit zurück, wie dem Transport der Ernte durch Schwerkraft, der Verwendung von Holzfässern und dem Fang. Rückkehr zu traditionellen Methoden, die in der Vergangenheit im Médoc verwendet wurden. Das Ziel dieser Techniken ist es, einen komplexen, seidigen Wein mit kraftvollen, aber harmonischen Tanninen und großer aromatischer Persistenz zu erhalten. Die Fässer werden den neuen Jahrgang willkommen heißen und in den beeindruckenden Kellern des Château La Tour Carnet gesammelt. Die Dauer des Fassaufenthalts beträgt beim Grand Vin 18 Monate. Einen Monat vor der Abfüllung wird der Wein wieder in Fässer gefüllt, um mit dem Verschnitt fortzufahren und so seine Homogenität zu perfektionieren, die letzte Phase, die den Jahrgang von Château La Tour Carnet enthüllt und ihn weiter in den Rang eines Grand Cru Classé Haut erhebt . Medoc.

Die besten Cuvées des Weinguts Château La Tour Carnet

  • Château La Tour Carnet, Haut-Médoc-Rot
  • Château La Tour Carnet, Freiwillige Leibeigenschaft Haut-Médoc rot
  • Château La Tour Notizbuch, weiß Bordeaux

Wenn Sie das Glück haben, einen Château la Tour Carnet-Wein probieren zu können, haben Sie eine sehr reiche Auswahl. Tatsächlich sind alle ihre Jahrgänge außergewöhnlicher als jeder andere. Darüber hinaus bieten sie sowohl weiße als auch rote Cuvées an, darunter den berühmten Grand Cru Classé, aber auch einen außergewöhnlichen Zweitwein, bekannt als „Les Douves Château la Tour Carnet“.

Ein Aufenthalt im Château La Tour Carnet

Ein Aufenthalt im La Tour Carnet bietet eine unglaubliche Zeitreise. Sein authentisches mittelalterliches Erbe wurde von Bernard Magrez durch die beiden überraschenden Suiten „Michel de Montaigne“ und „La Boétie“ wiederhergestellt.

Mehr anzeigen